AUKOM Update 2020

Viele neue Themen, die es in sich haben...

Für die zunehmend automatisierte und digitalisierte Welt der Fertigungsmesstechnik bestens gerüstet mit dem AUKOM Update 2020. Das war das erklärte Ziel unserer AUKOM Arbeitsgruppe, die sich aus Experten aller namhaften Koordinatenmesstechnikhersteller und Fachvertretern der Industrie zusammensetzt. Die einzigartige Konstellation der Arbeitsgruppe ermöglicht es, Wissen aus erster Hand in co-kreativer Gemeinschaftsarbeit zusammenzuführen. Über einen Bearbeitungszeitraum von mehr als zwei Jahren haben wir alle AUKOM-Module didaktisch und inhaltlich überarbeitet sowie durch zukunftsweisende Themen ergänzt.

Themenauszug aus AUKOM Update 2020

Die Sensorentwicklung spielt in der Koordinatenmesstechnik eine zentrale Rolle. Waren noch vor wenigen Jahre die Anzahl der pro Sekunde erfassbaren Messpunkte durch die zur Verfügung stehenden Hardware klare Grenzen gesetzt und der Speicherplatz eher überschaubar, so scheinen heute fast alle Grenzen gesprengt.

Antaststrategie heißt der Überbegriff in den AUKOM-Unterlagen, in dem die Technologie und Anwendung der taktilen (berührenden) und optischen (berührungslosen) Sensoren erklärt werden. Auch das zunehmend an Bedeutung gewinnende Thema Computertomographie (CT) wurde in die Inhalte der AUKOM Stufe 2 aufgenommen.

Der Sensorvergleich

Wer sich mit dem Messen auskennt weiß, dass ein Bauteil mit unterschiedlichen Sensoren gemessen, nicht zwangsläufig zu vergleichbaren Resultaten führen muss. Hier kommt es ganz entscheidend auf die angewendete Messstrategie an. Wir haben uns dem Thema mit einem von uns finanzierten "Projekt Sensorvergleich" gewidmet. Die Ergebnisse sind im Modul Sensorvergleich anschaulich dargestellt.

Automatisierte Messprogrammerstellung PMI

Es wird die zukunftsweisende Methode zur automatisierten Programmerstellung PMI vorgestellt. Der aktuelle Stand der Technologie und die noch zu bewältigenden Herausforderungen werden thematisiert und das Potential für die Zukunft aufgezeigt.

Setzt sich die Technologie in der Zukunft immer mehr durch, wird sie einen entscheidenden Einfluss auf das Berufsbild des Messtechnikers haben, da ist sich die Fachwelt einig.

Kommunikation

Die Zeiten in der Messergebnisse erzeugt und kommentarlos weitergereicht werden sind vorbei. Sie werden häufig bereichsübergreifend diskutiert. Das Modul AUKOM Kommunikation vermittelt dem Messtechniker die Grundlagen einer gelungen Kommunikation. Die Inhalte werden an Praxisbeispielen vertieft, somit wird das Gelernte direkt anwendbar.

AUKOM Form & Lage

AUKOM Form & Lage, ursprünglich für den Fertigungsmesstechniker konzipiert, entwickelt sich immer mehr zu einem Standardwerk für alle die, die neuen ISO-GPS- und ASME-Werkzeuge verstehen müssen. Denn nur durch deren gemeinsames Verständnis durch Konstruktion, Messtechnik und Fertigung können sie gewinnbringend wirken. Bei Nicht-Verstehen verursachen sie Zeitverluste und somit Kosten. In einzigartiger Weise stellt die Dokumentation die GPS- und gleichzeitig die ASME-Werkzeuge vor, so dass die zwei in der messtechnischen Welt am weitesten verbreiteten Normenwerke zusammen betrachtet und verstanden werden können.  

Das neue Zertifikat AUKOM Messtechniker

Messräume benötigen Messtechniker

"AUKOM Messtechniker"

Fragt man einen Mitarbeiter in der Fertigungsmesstechnik, der mit der dimensionellen Prüfung von Bauteilen beauftragt ist, nach seiner Berufsbezeichnung, so wird er antworten: "Ich bin Messtechniker."

Er fühlt sich auch als Messtechniker, doch bis heute gibt es den Messtechniker nicht als Ausbildungsberuf. Dabei stellen sich einige Fragen:

  • Wie kann ein Messtechniker in der Fertigungsmesstechnik nachweisen, dass er auch das nötige messtechnische Wissen besitzt?
  • Wie kann ein Messraum nach außen die Qualifikation seiner Messtechniker optimal darstellen? 

Der AUKOM e.V. hat eine Antwort auf die Fragen: Mit dem "Zertifikat AUKOM-Messtechniker"

Der Seminarteilnehmer erhält das Zusatz-Zertifikat "AUKOM-Messtechniker" nach erfolgreicher Teilnahme an den Seminaren AUKOM Stufe 1, Stufe 2 und Form & Lage

Teilnehmer, die die Seminare vor 2020 abgeschlossen haben benötigen dazu die Teilnahme am AUKOM 2020 Update-Seminar. Das Zertifikat AUKOM-Messtechniker hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren.

Tun Sie etwas für Ihre Zukunft und schließen sie sich dem internationalen AUKOM-Standard an.