Lerninhalte AUKOM Stufe 2 Form

  • Zielgruppe: Fertigungsmesstechniker
  • Voraussetzungen: Bestandene Prüfung AUKOM 1
  • Lernziele: Das Seminar erweitert fertigungsmesstechnisches Basiswissen für fortgeschrittene Messtechniker im Bereich Formmesstechnik nach den modernsten didaktischen Erkenntnissen. Vermittelt wird neustes
    Wissen zum  Thema Geometrieabweichungen, Form- & Lagetolerierung, Formmessung, Filtern, Programmierung, Messunsicherheit und Prüfmittelüberwachung.
    Das höhere Verständnis der Messaufgaben und Einflussgrößen versetzt den Messtechniker in die Lage, Messunsicherheiten zu reduzieren und damit Messergebnisse zuverlässiger und vergleichbarer zu machen.
    Die Minimierung von Kosten und Ausschuss wird unterstützt.
  • Kursdauer: 5 Tage
  • Abschluss: Prüfung, Zertifikat

2FORM-1 Überblick über den gesamten Messablauf
Analysieren der Messaufgabe, Festlegen der Messstrategie, Planen des Messablaufs, Durchführen der Messung, Messergebnisse analysieren und interpretieren, Dokumentation aufbereiten

2FORM-2 Geometrieabweichungen
Einteilung von Geometrieabweichungen, Ursachen von Geometrieabweichungen, Anteile der Rundheitsabweichung und deren Ursachen, Anteile der Geradheitsabweichung und deren Ursachen

2FORM-3 Form- & Lagetolerierung
Symbole von Form- und Lagetoleranzen, Definitionen von Form- und Lagetoleranzen, Bezugsbildung, Winkelmaß- und Neigungstoleranz, Maß- und Positionstoleranz, Normkonformität in der messtechnischen Praxis

2FORM-4 Konventionelle Formmessung
Messung der Rundheitsabweichung, Messung der Geradheits- und Ebenheitsabweichung, Messung der Zylinderformabweichung

2FORM-5 Eigenschaften von Formmessgeräten mit drehender Achse
Prinzipieller Aufbau, Bauarten, Drehende Achse C, Sensoren, Sonstiges Zubehör, Vergleich FMG/KMG

2FORM-6 Merkmalsidentifikation
Erkennen der Prüfmerkmale und Vorbereitung der Messung, Aufgaben des Prüfplans, Merkmalsidentifikation, Fixieren des Werkstückes, Zentrieren und Nivellieren

2FORM-7 Erfassung – Extraktion
Begriffe, Grundlagen Geometrieelemente, Erfassung und Erfassungsstrategien, Mechanische Filterwirkung

2FORM-8 Filtern und Zuordnen
Digitale Filterung, Gaußfilterung, Morphologische Filterung, Anwendung der Gaußfilterung am Beispiel der Rundheitsmessung, Zuordungskriterien (Berechnungsmethoden), Gauß-, Tschebyscheff-, Hüll-, Pferch-, Auswertung, Umsetzung und Anwendung der Zuordnungskriterien

2FORM-9 Programmierung
Was ist Programmierung, Weshalb Programmierung, Arten der Programmierung von Messabläufen, Aufbau von Programmen, Inhaltliche Bestandteile von Messprogrammen, Prinzipien guter Programmierung

2FORM-10 Einflüsse auf die Unsicherheit des Messergebnisses
Einflüsse des Messgeräts, der Umgebung, des Werkstücks, des Anwenders und der Messstrategie, Geeignete Maßnahmen zur Vermeidung oder Einschränkung

2FORM-11 Dokumentation
Mess- und Prüfdatennutzung, Dokumentation Messaufgabe, Dokumentation Messstrategie, Dokumentation Messprogramm, Dokumentation Messergebnis, Dokumentation des Messsystem-Zustandes

2FORM-12 Grundlagenwissen – Prüfmittelüberwachung
Prüfmittelüberwachung für einfache Prüfmittel, (VDI/VDE/DGQ 2618), Prüfmittel, Prüfkörper, Endmaße, Normale, Kalibrierung, Kalibrierkette, Rückführung, Einheit (Meter), Ermitteln der Lageabweichungen von Formmessgeräteachsen, Überwachung von Formmessgeräten (VDI/VDE 2631)

2FORM-13 Kultur des guten Messens
Messen ist wertschöpfend, Kultur des guten Messens, Notwendigkeit der Zusammenarbeit